In Unternehmen und ihrem Umfeld gibt es unzählige Konflikte - offene und verborgene.
Ganz besonders dann, wenn die Handlenden alle darauf ausgerichtet sind, den maximalen Vorteil für sich zu erwirken.

Oberflächlich mag man eine Interessensvereinbarung durch Kompromisse und Kompetenzbereiche herbeiführen.
Doch die (eigentlich gemeinsame) Basis ist damit nicht stabil. Konkurrenzdenken, Eigennutz und unnötige Blockaden reißen tiefe Wunden in das gesamte Unternehmensgefüge, so daß nicht nur Ertrag und Produktivität sich weniger entwickeln, als es möglich wäre, sondern eine hohe Fluktuation, eine schwache Innovation und ein mangelnder Blick auf das Geschehen im Umfeld die nachhaltige Existenz des Unternehmens gefährden.

Die (meist it-gesteuerten) Kontroll-- und Compliance-Systeme vertiefen den Schaden an der Unternehmensbasis noch und haben oft zu geringen Zugriff auf die Spitzenebene.

Daher empfehlen wir unseren Mandanten, nicht nur im akuten Konfliktfall eine moderierte Lösung aktiv herbeizuführen, sondern auch, eine turnusmäßige Konfliktrunde einzuführen, die schwelende Brüche auf den Punkt bringt und in die kontrollierte Bereinigung führt.
Wertebasiertes Management© enthält ein Modul "Konfliktlösung" in dem persönliche Standpunkte und ihre Widersprüche zu anderen Positionen sichtbar werden und in Einklang mit gemeinsamen Zielen und Werten gebracht werden können.

 

Wenn Sie hierzu tiefere Informationen wünschen, nehmen Sie bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!auf.

 

 

 

FaLang translation system by Faboba